Das Goldene Schiff Maua ist ein altehrwürdiges Gasthaus am Rande von Jena.

Gelegen ist es direkt an der Autobahnabfahrt Jena-Göschwitz an der A4.

Es ist die Heimstatt des Fanclub "Peter Ducke" aus Spremberg.

 

Wir begrüßen Sie ganz herzlich im Gasthaus „Goldenes Schiff“ Maua.
 

 

                          Zur Geschichte des Goldenen Schiffes Maua

 

Wir begrüßen Sie ganz herzlich im Gasthaus „Goldenes Schiff“ Maua.

Dieser für Thüringen eigentlich recht ungewöhnliche Name hat seinen Ursprung in der bis
ins vorletzte Jahrhundert an der Saale betriebenen Goldwäscherei. Darauf beruht der
Begriff „Golden“.

Das Wort „Schiff“ steht symbolisch für den Fluß Saale, ebenso wie die zur damaligen Zeit
auf dem Fluß betriebene Flößerei. Somit war dieses Gasthaus schon in früheren Zeiten ein willkommener Anlaufpunkt für Fuhrunternehmer, Handels- und Gewerbetreibende sowie für
die örtliche Bevölkerung, zumal es an der historischen Handelsstraße

Nürnberg – Leipzig gelegen war.

 

Auch Johann Wolfgang von Goethe weilte bereits in diesem Haus. Am 28. Mai 1783 besuchte er mit dem Magister Lorenz aus Jena diesen Gasthof, wie er in seinen Tagebüchern vermerkte.

Der damalige Gastwirt hieß Johann Lorenz Hundertmark. 

 

Seit 1929 befindet sich der Gasthof nunmehr in unserem Familienbesitz und hat seitdem
manch schwierige Klippe gut umschifft.

 

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Hause.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gaststätte Goldenes Schiff